Eine Apotheke im historischen Zentrum

Projektbeschreibung

Das in die Jahre gekommene, leerstehende Bestandsgebäude wurde abgerissen und an dessen Stelle ein Zubau - bestehend aus einem Untergeschoss, einem Erdgeschoss, zwei Obergeschossen sowie einem Dachgeschoss errichtet. In den unteren beiden Geschossen wurde die Erweiterung der Apotheke realisiert. Die drei darüber liegenden Etagen sind als Erweiterung der privaten Räumlichkeiten konzipiert. Ausgeführt wurde der Bau in Massivbauweise mit monolithischen Dämmziegeln und Stahlbetondecken. Die Fassaden wurden mit einem groben, weißen Putz gestaltet. Zwei großformatige, unter EG-Niveau reichende Schaufenster im Eckbereich bilden die Schaufensterflächen zur Apotheke. Besondere Akzente setzen diese Fenster durch den im Bereich der Fenster zurückspringenden Decke zwischen Erdgeschoss und Untergeschoss, um so ebenfalls eine Blickbeziehung zum Untergeschoss zu ermöglichen.

Fertigstellung: 2016

Architektur: bauwerkarchitektur ZT GmbH

Örtliche Bauaufsicht: bauwerkarchitektur ZT GmbH